• Hilfsgütertransporte

    Hilfsgütertransporte

  • Hilfe für Betagte in Georgien

    Hilfe für Betagte in Georgien

  • Lebensmittelhilfe

    Lebensmittelhilfe

  • Flüchtlingshilfe

    Flüchtlingshilfe

  • Kindercamps

    Kindercamps

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Osteuropamission Schweiz

Die Osteuropamission Schweiz ist ein unabhängiges christliches Hilfswerk, das seit 1969 in Osteuropa materielle und
soziale Hilfe leistet. Die OEM Schweiz setzt sich für ethnische Minderheiten, sozial Schwache und benachteiligte
Menschen ein
und leistet damit einen Beitrag gegen die Armut in Osteuropa. 

 

 

Ukraine: Kinderlager in Vari und Badolo

Unsere Mitarbeiterin Daniela Danko berichtet: „Während des Monats August hatten wir in den zwei Zigeunerdörfern Badalo und Vari je ein Kindercamp vorbereitet und durchgeführt. Das erste Lager fand im Dorf Badalo statt, wo mehr als 70 Kinder teilnahmen, die wir in verschiedenen Altersgruppen betreuten. Meines Wissens war es wie im letzten Jahr das einzige Lager für die Kinder dort und sie konnten sich immer noch an die Lieder und Spiele von damals erinnern. Letztes Jahr hatten sich die Eltern noch beschwert, warum wir die Kinder anleiten würden, vor dem Essen ihre Hände zu waschen. Dieses Jahr war dies jedoch kein Thema mehr. Sicher haben sie verstanden, wie wichtig die persönliche Hygiene ist, da es in ihrem Dorf viele Fälle von Hepatitis gab.

Ein Team aus Tschechien hat uns im Kinderprogramm kräftig unterstützt. Sie bereiteten verschiedenstes Material für das Lager vor und halfen praktisch mit. Wir sangen Lieder, übten mit den Kindern verschiedene Tänze ein, was sie sehr liebten, machten Spiele mit ihnen und führten sportliche Wettkämpfe durch.

Wir haben sie mit genügend Essen und Trinken versorgt und sie auch mit kleinen Geschenken überrascht. Wir hatten Tische und Bänke gemietet, um richtig essen zu können und Platz für Bastelarbeiten zu haben. Da es am ersten Tag regnete, konnten wir das Haus von Lajla Farkas benutzen, dessen Wiederaufbau die Schweizer Mission unterstützt hat. Bereits am Nachmittag konnten wir das Programm wieder im Freien abhalten. Von den Kindern und ihren Eltern erhielten wir jede Menge positive Rückmeldungen und viele freuen sich schon jetzt auf das Lager im nächsten Jahr.

In der darauf folgenden Woche führten wir das Kinderlager in Vari durch, wo wir auch wieder rund 70 Kinder hatten. An diesem Ort war vieles einfacher, da wir ein eigenes Gelände hatten, das uns von der örtlichen christlichen Gemeinde „Calvary Chapel“ zur Verfügung gestellt worden war. In diesem Lager hatten wir mehr Möglichkeiten und die Kinder verstanden die Lagerregeln gut und hielten sie auch ein. Am meisten liebten sie den Ausdruckstanz und die Choreographie dazu einzuüben. Alle Kinder haben gerne an den Programmaktivitäten teilgenommen und freuten sich, ihre selbst hergestellten Bastelarbeiten präsentieren zu können.

Alle Leiter liebten diese Lager – auch unsere beiden Söhne, die daran teilgenommen und beim Übersetzen und der Betreuung der Kinder mitgeholfen hatten. Es war manchmal sehr anstrengend, da 70 Roma-Kinder auf einem Haufen niemals ruhig und organisiert sind. Aber wir waren alle sehr froh, die glücklichen Kindergesichter und die Dankbarkeit ihrer Mütter zu sehen. Diese  erhielten von uns Tee und Zucker aus Inarcs und die Kinder Kekse. Beide Lager waren erfolgreich, wo sich die Kinder viele neue Fähigkeiten aneignen und neue Erfahrungen sammeln konnten.“

Das unabhängige Gütesiegel der Stiftung Ehrenkodex attestiert eine umfassende Qualität der Arbeit sowie einen sorgsamen Umgang mit Spendengeldern.

Aktuelle Monatsausgabe

  • "Was wir gehört und erfahren haben, was schon unsere Väter uns erzählten, das wollen wir auch unseren Kindern nicht verschweigen. Jede Generation soll von Gottes mächtigen Taten hören, von allen Wundern, die der Herr vollbracht hat."
    Psalm 78,3-4
  • 1

E-News